LAG DONNERSBERGER UND LAUTRER LAND auch auf Facebook
Auf den Spuren der Wandermusikanten
Bitte hier klicken um das Bild 'Bild1.jpg' in einer größeren Darstellung zu öffnen...
Er ist eine Verbeugung vor der Leistung und Courage der Wandermusikanten, die der Not gehorchend im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts mit ihren Instrumenten und ihrer Musik erst Deutschland, dann Europa und schließlich auch den amerikanischen Kontinent, ja die weite Welt „eroberten“: der Pfälzer Musikantenweg. Am Freitag, dem 9. April, wurde er in einer der Pandemiesituation angemessenen, bescheiden klein gehaltener Runde und unter Einhaltung der Coronaregeln, auf dem Otto-Feick-Platz in Reichenbach-Steegen mit der Enthüllung einer von insgesamt elf Infotafeln eröffnet.
Die Verbandsgemeinde Weilerbach hat im Zuge ihrer touristischen Expansion ganz bewusst diesem ehemaligen Berufszweig, der eine Besonderheit hier im Westen der Pfalz war, mit dem noch zu zertifizierenden Qualitätsweg ein würdiges Denkmal gesetzt. Wer der Markierung mit der weißen Tuba auf blauem Feld folgt, wird selbstverständlich auf die typischen Musikantendörfer Mackenbach und Jettenbach (Kreis Kusel), Hochburgen der Wandermusikanten, treffen. Und hier auch noch eine Begegnung der besonderen kulturellen Art machen. Denn ein Besuch des hervorragend geführten, mit vielen historischen Instrumenten, Preziosen und Dokumenten ausgestatteten Musikantenmuseums in Mackenbach sowie des bildhauerisch sehenswerten Musikantenbrunnens in Jettenbach und der Musikantenhäuser lohnt sich. Diese kulturellen Begegnungsgelegenheiten sind ein zweiter Aspekt dieser Wanderroute, die gezielt einlädt, auch die am Weg liegenden Gemeinden zu besuchen und kennenzulernen. Auf ein weiteres Merkmal wurde bei der Planung dieses Wanderweges geachtet. Das Eintauchen in eine reizvolle Landschaft mit wunderbaren Aussichtspunkten, mit freiem Blick über das Pfälzer Bergland, in die Ferne. Ein symbolträchtiges Bild, das für die Musikanten bei ihrem Aufbruch ins Ungewisse steht.
Die Kosten für das LEADER-Geförderte Projekt, das durch unsere LAG mit 75% gefördert wurde, belaufen sich insgesamt auf 17.000€. Der "Musikantenweg"-Flyer richtet sich in seiner englischen Übersetzung gezielt an die amerikanischen Mitbürger. 
Der 26,5 Kilometer lange Pfälzer Musikantenweg ist verbandsgemeindeübergreifend und macht mit der Station Jettenbach einen Abstecher in den Landkreis Kusel sowie im Bereich des Jakobsbrunnens in die Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach. Die elf Infotafeln zeigen Wissenswertes über das Wandermusikantentum und die Gemeinden. Dass der Deutsche Wanderverband den Musikantenweg mit dem Gütesiegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ noch adeln soll, unterstreicht dessen Attraktivität. Ein weiteres Qualitätsindiz: Noch im April erscheint eine aktualisierte Auflage des Kompass-Wanderführers „Nordpfälzer Bergland Rheinhessen“, in dem der „Pfälzer Musikantenweg“ ausführlich beschrieben ist.


Kirche macht mit
Bitte hier klicken um das Bild 'DVS Deckblatt.PNG' in einer größeren Darstellung zu öffnen...
Die Kirche als Akteur der regionalen Entwicklung ist unerlässlich. Neben der Alten-Welt-Initiative mit ihren verschiedenen Projekten gibt es deutschlandweit Kooperationen zwischen kirchlichen Akteuren und LEADER. Etwa 30 Projekte werden in der Sonderausgabe der LandInForm der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume (dvs*) vorgestellt. Schauen Sie mal rein! Vielleicht ist ja ein Projekt dabei, das Sie anregt ein Projekt in unserer Region um zu setzen. 






















Quelle: www.netzwerk-laendlicher-raum.de
Leitbild der Alten Welt zusammengefasst!
Bitte hier klicken um das Bild 'Handlungsfelder_AlteWelt1.jpg' in einer größeren Darstellung zu öffnen...

Die Initiative „Alte Welt“ hat mithilfe der LEADER-Förderung ein Leitbild entwickeln lassen. Wir haben dieses Leitbild für Sie auf fünf Seiten in aller kürze für Sie zusammengefasst. Betrachtet werden dabei:

  • struktureller Aufbau der Initiative
  • Erstellungsprozess des Leitbilds
  • Themenfelder
  • Leitbild
  • Organisationsstruktur
  • Anlaufstellen

Diese Zusammenfassung finden Sie hier.

Das gesamte Leitbild finden Sie unter www.alte-welt.com

Vorstandssitzung und Mitgliederversammlung
Bitte hier klicken um das Bild 'pexels-anna-shvets-4226122.jpg' in einer größeren Darstellung zu öffnen...
Am 02.03.2021 trifft sich um 17:00 der Vorstand der LAG zur Sitzung.

Ab 18:00 findet dann die Mitgliederversammlung der LAG statt. 

Beide werden in digitaler Form durchgeführt. 
5. Förderaufruf FLLE 2.0 gestartet
Bitte hier klicken um das Bild 'IMG_20191206_153221.jpg' in einer größeren Darstellung zu öffnen...

Auch im Jahr 2021 können im Rahmen von LEADER Projekte von „Kleinstunternehmen der Grundversorgung“ (GAK 8.0) und „Einrichtungen für lokale Basisdienstleistungen“ (GAK 9.0) gefördert werden. Ziel ist es, die Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung zu sichern, auszubauen und zu verbessern.


In unserer LEADER-Region Donnersberger und Lautrer Land konnten wir bereits ein solches GAK-Projekt abschließen: der Bürgerladen in Höringen! Zur Gewährleistung der Grundversorgung mit Produkten des täglichen Bedarfs, wollte die Gemeinde Höringen den Dorfladen revitalisieren. Zusätzlich wurde mit einem Mehrgenerationenraum für Tagesveranstaltungen eine Begegnungsstätte für Jung und Alt geschaffen. Neben dem Bürgerladen im Flair eines „Tante-Emma-Ladens“ findet sich auch ein kleines Café. Der neugestaltete Bürgerladen schafft demnach gut erreichbare Angebote im Ortskern für Höringen, sodass auch ältere oder mobilitätseingeschränkte Personen an diesen teilhaben können. Über die GAK-Förderung konnte die Innenausstattung des Ladens finanziert werden.


Förderungen im Rahmen von GAK 8.0 können Kleinstunternehmen der Grundversorgung mit weniger als 10 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von unter 2 Mio. Euro erhalten. Dabei sind u.a. Investitionen in langlebige Wirtschaftsgüter, Aufwendungen für Beratungsdienstleistungen oder Architekten- und Ingenieursleistungen förderfähig. Bei einer Mindestinvestitionssumme von 10.000 Euro sind maximal 40 Prozent und eine Gesamtfördersumme von 200.000 Euro möglich.


Förderungen im Rahmen von GAK 9.0 wiederrum umfassen Einrichtungen für lokale Basisdienstleistungen von Gemeinden, Gemeindeverbänden oder anderen gemeinnützigen juristischen Personen sowie natürlichen Personen, Personengesellschaften oder sonstigen juristischen Personen des öffentlichen und privaten Rechts. Förderfähig sind hierbei Kosten für den Kauf von Einrichtung und Ausstattung, der Grundstückserwerb und Architekten- bzw. Ingenieursleistungen. Bei maximal 60 Prozent Förderung ist ein Maximalzuschuss von insgesamt 500.000 Euro möglich.


Den offiziellen Förderaufruf sowie die zu Grunde liegenden Fördergrundlagen finden Sie hier zum Download. Weitere Informationen zu dem Programm finden Sie unter www.eler-eulle.rlp.de.

Kompendium zur baulichen Innenentwicklung veröffentlicht!
Bitte hier klicken um das Bild 'Kompendium_bild.PNG' in einer größeren Darstellung zu öffnen...























Durch den Anstoß der Alten Welt Initiative haben der Landkreis Bad Kreuznach, der Donnersbergkreis, der Kreis Kaiserslautern und der Kreis Kusel gemeinsam mit der Arbeitsgruppe „Bauliche Entwicklung“ der Initiative ein gemeinsames Kompendium zur baulichen Innenentwicklung zusammengestellt. 

Es stellt gute Beispiele der Innenentwicklung vor. Unter den beiden Hauptthemen

- strategische Instrumente der Innenentwicklung

- Objektbezogene Beispiele der Innenentwicklung

finden sich unter Anderem Beispiele für Klarstellungssatzungen, Leerstandsmanagement oder Gestaltungssatzungen genauso wie Beispiele für betreute Wohnprojekte oder Gemeindezentren.


Das gesamte Kompendium finden Sie hier.

Newsletter Januar 2021
Bitte hier klicken um das Bild 'Deckblatt_NL.PNG' in einer größeren Darstellung zu öffnen...
Unser 19. Newsletter ist ende Januar erschienen. 

Inhaltlich befasst er sich mit der "Alten Welt-Initiative".



Den Newsletter finden Sie in unserem Downloadbereich.
Förderhinweis
Bitte hier klicken um das Bild 'LAG DLL_Website_Publizitätsvorschriften_170313.JPG' in einer größeren Darstellung zu öffnen...